You are currently viewing Ausgewogene Krisenvorsorge – vollständige Checkliste 2022 – enthält alle wichtigen Bereiche – Basisabsicherung + optionale Erweiterung

Ausgewogene Krisenvorsorge – vollständige Checkliste 2022 – enthält alle wichtigen Bereiche – Basisabsicherung + optionale Erweiterung

Inhalt:
Dieser Blogbeitrag soll dir den Einstieg in die Krisenvorsorge so einfach wie möglich machen.

Ich habe dir dafür für jeden Bereich der Krisenvorsorge eine Checkliste bzw. Einkaufsliste zusammengestellt:

  1. Trinken
  2. Essen
  3. Toilette
  4. Körperhygiene
  5. erste Hilfe-Set und Medikamente
  6. Wärmeverlust vermeiden und Not-Heizung
  7. Notstromversorgung
  8. Radio
  9. Dokumentensicherung
  10. Notgepäck
  11. Bargeld
  12. Sicherheitsvorkehrungen
  13. inhaltliche Vorbereitung
  14. weitere nützliche Ausrüstungsgegenstände

In diesen Listen ist alles berücksichtigt, so dass du nichts vergisst.

Die Listen sind unterteilt in „Basisausstattung“ und „optionale Erweiterung“. Je nachdem wie intensiv du vorsorgen möchtest bzw. wie viel Budget du dafür zur Verfügung hast, kannst du anhand der Listen individuell entscheiden, in welchen Bereichen du gegebenenfalls über die Basisausstattung hinaus noch mehr vorsorgen möchtest und dir dadurch im Krisenfall ein Plus an Sicherheit bzw. Komfort sicherst.

Meinen ausführlichen Blogbeitrag in dem ich dir umfassend erkläre, an was du alles bei der Krisenvorsorge denken musst und wie du es am einfachsten umsetzen kannst, findest du hier:

Denk daran:
  1. Krisenvorsorge macht nur dann Sinn, wenn du sie überlegt, strukturiert und ausgewogen angehst. Sorgst du in einzelnen Bereichen gar nicht oder deutlich weniger vor als in anderen, nutzt dir deine Vorsorge ähnlich viel, wie diese Kette:
Wenn du für Krisen vorsorgst musst du darauf achten, ausgewogen und sinnvoll vorzusorgen. DAbei iste es wichtig, dass du einen Bereich vergisst. Ansonsten bringt dir dein Notvorrat und deine anderen Vorsorgemaßnahmen ähnlich viel wie diese Kette.
  1. Gehe deshalb am besten so vor:
    1. lese dir die Checkliste durch
    2. hake alles ab, was du bereits hast
    3. entscheide dich, in welchen Bereichen dir die Basisausstattung ausreicht und wo du mehr Sicherheit bzw. Komfort möchtest.
    4. setze deinen Plan um:
      1. kaufe das ein, was aktuell zu normalen Preisen angeboten wird
      2. setze alles andere auf eine Liste
      3. fange mit den Bereichen Dokumentensicherung und inhaltliche Vorbereitung an
      4. prüfe regelmäßig, ob sich die Preise von den noch fehlenden Artikeln reduziert haben, bis du alles Notwendige hast.
  1. Plane nicht zu lange, ohne anzufangen, denn:
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant.George Catlett Marshall
Nichts ist besonders schwer, wenn du es in kleine Aufgaben teilst.“Henry Ford

Mein Einkaufstipp:

Achte beim Einkauf auf den Preis.
Liegt der Tagespreis deutlich über dem von mir angegebenen üblichen Preis, warte mit dem Einkauf lieber ab, bis sich der Preis normalisiert hat. Sonst kann es ein teurer Spaß werden.

Um nicht ständig den Preis beobachten zu müssen, kannst du bei idealo.de für viele Produkte einen Preisalarm einstellen. Dann bekommst du eine Mail, wenn dein Wunschpreis erreicht wird.

KRISENVORSORGE-CHECKLISTE

Ohne Trinkwasser kann ein Mensch nicht lange überleben. Deshalb solltest du unbedingt einen Trinkwasservorrat anlegen und eine Möglichkeit haben schmutziges Wasser zu reinigen bzw. aufzubereiten.

1. TRINKEN

Trinkwasser ist lebensnotwendig! In einer Krise ist es besonders wichtig, dass du genug sauberes Wasser hast.

Ausführliche Informationen zum Thema Trinkwasser – Vorrat und Aufbereitung findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

Mit dieser Basisausstattung hast du für die ersten 2 Wochen auf jeden Fall genug Trinkwasser-Notvorrat. Falls der leer ist, filterst du anderes Wasser nur grob vor und kochst es dann mindestens 10 Minuten ab. Das bringt schon relativ viel, ist aber wirklich nur eine Basisausstattung.

OPTIONALE ERWEITERUNG

  • mehr 10l-Kanister oder größerer hygienischer Trinkwasserspeicher
  • zur Trinkwasseraufbereitung:
Beim Thema Essen darfst du nicht nur an Nahrungsmittel und Trinkwasser denken. Zur ausgewogenen Krisenvorge gehört auch eine Kochmöglichkeit, die ohne Strom funktioniert sowie ausreichend sauberes Geschirr, am besten biologisch abbaubares Einweg-Geschirr

2. ESSEN

Essen wird überbewertet ;-)!
Wichtiger wie ein spezieller Nahrungsmittelvorrat ist eine stromlose Kochmöglicheit (bei Stromausfall) und ausreichend sauberes Geschirr.

Meine Tipps und ausführliche Informationen zum Thema Essen findest du hier.

Wie du dir einen Nahrungsmittel-Notvorrat sinnvoll aber trotzdem einfach anlegen kannst, habe ich dir in diesem Extra-Blogbeitrag zusammengefasst.

BASISAUSSTATTUNG

OPTIONALE ERWEITERUNG

Kommt es zu einem Energieausfall funktionieren die meisten Toiletten auch schnell nicht mehr. Deshalb brauchst du eine Not-Toilette. Das kann ein einfacher Mülleimer mit Hobelspänen sein, eine Camping-Toilette oder eine Trockentoilette.

3. TOILETTE

Kommt es zum Energieausfall, werden die meisten Toiletten auch bald nicht mehr funktionieren. Deshalb solltest du unbedingt eine Not-Toilette besitzen.

Ausführliche Informationen zum Thema Not-Toilette findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

  • vorhandener großer Mülleimer
  • passende, reißfeste und wasserdichte Müllbeutel, z.B. Secolan Müllbeutel, 20-120l* (20 Stk. rd. 6€)
  • Grasschnitt, Hobelspäne oder Tierstreu (gibts bei Hornbach sogar mit Zitronenduft ;-)) (100l, rd. 0 – 10€)
  • Toilettenpapier, mit Maß und Ziel, 1x 10er-Packung reicht ;-))
  • Einweghandschuhe, z.B. SF Medical Products Vinylhandschuhe* (100 Stk. rd. 5€)

OPTIONALE ERWEITERUNG

In Krisenzeiten musst du deine Körperhygiene anders gewährleisten und dabei noch möglichst Wasser sparen. Meine Tipps dazu findest du hier.

4. Körperhygiene

Ausführliche Informationen zum Thema Körperhygiene habe ich dir  hier zusammengestellt.

BASISAUSSTATTUNG

  • Zahnbürsten
  • Zahnpasta
  • Waschlappen
  • Einweghandschuhe (benötigte Menge bereits bei Not-Toilette enthalten)
  • Handseife mit Spender
  • Handdesinfektionsgel
  • Feuchttücher
  • ggf. Rasierklingen
  • ggf. Periodenprodukte
  • ggf. Windeln, etc.
Bei einem Unfall kann Erste-Hilfe lebensrettend sein, nicht nur in Krisenzeiten. Deshalb solltest du unbedingt eine Hausapotheke mit einem Vorrat an Medikamenten und Erste-Hilfe-Material besitzen.

5. ERSTE-HILFE-SET UND MEDIKAMENTE

Erste Hilfe kann nicht nur in Krisen lebensrettend sein – ist also eigentlich kein spezielles Krisenvorsorge-Thema. 

Falls du aber noch keine Hausapotheke mit Medikamenten und Erste-Hilfe-Set hast, kannst du sie anhand meiner Liste zusammenstellen.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema Erste-Hilfe-Set und Medikamente findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

  • Erste-Hilfe-Set, z.B. KALFF KFZ-Verbandkasten* (rd. 7€)
  • 50ml Wunddesinfektionsmittel, z.B. 50ml Octenisept Wund-Desinfektionslösung (PZN: 7463832, rd. 7€)
  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber, z.B. 50 Stk. Ibuprofen 400mg (PZN z.B.: 3045316)
  • ggf. Mittel zur Einnahme bei Strahlenunfällen mit Freisetzung von radioaktivem Iod: 20 Stk. Kaliumiodid-Tabletten 65mg (PZN: 05556222, rd. 15€)
  • heutzutage leider auch FFP2-Masken
  • individuelle persönliche Medikamente

OPTIONALE ERWEITERUNG

Kommt es im Winter zu einer Krise mit Energieausfall, wird es in deiner Wohnung schnell kalt. Deshalb solltest du wissen, wie du deine Wohnung vor Wärmeverlust schützen und ohne Strom heizen kannst.

6. WÄRMEVERLUST VERMEIDEN UND NOT-HEIZUNG

Auch das Thema Heizung wird bei der Krisenvorsorge oft vergessen. Zu einer Krise kann aber auch im Winter kommen. Deshalb solltest du auch in diesem Bereich vorsorgen.

Ausführliche Informationen zum Thema Wärmeverlust vermeiden und Not-Heizung findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

OPTIONALE ERWEITERUNG

  • stromunabhängige Not-Heizung, z.B. Holz-Ofen etc., nach Möglichkeit und Bedarf
  •  

7. NOTSTROMVERSORGUNG

Sorgst du in den anderen Bereichen ausreichend vor, kommst du auch 2 Wochen ohne Strom aus.

Eine Notstromversorgung ist also nicht zwingend notwendig und kein Bestandteil der Basisausstattung, sondern komplett optional.

Eine Notstromversorgung vereinfacht dir in Krisenzeiten bei Stromausfall jedoch vieles und stellt dadurch ein zusätzliches Plus an Sicherheit und Komfort da.

Willst du dich auf einen längeren oder häufigere Stromausfälle gut vorbereiten, hast das nötige Kleingeld und vielleicht auch im Alltag eine Verwendung für die Notstromversorgung, z.b. im Garten oder beim Camping, dann hier meine Empfehlung:

Kaufe dir eine tragbare Powerstation der Marke EcoFlow*. Die stellen richtig gute und sichere Geräte her (hier z.B. ein Testbericht zur Delta Pro auf Youtube)

Um die Powerstation auch bei Stromausfall Laden zu können, kaufe dir ein passendes Solarmodul dazu. Ich kann dir da aus eigener Erfahrung die Solarmodule von der Marke WATTSTUNDE empfehlen.

Um die richtige Größe der Powerstation und des Solarmoduls zu wählen, überlege dir, welche Geräte du (wie häufig) bei Stromausfall betreiben willst.

Mir ist es z.B. wichtig, dass ich den Kühl- und Gefrierschrank auch im Sommer bei Stromausfall weiterbetreiben kann. Mein Kühlschrank verbraucht am Tag durchschnittlich 750 Watt. D.h. wenn ich ihn sicher mehrere Tage lang betreiben möchte, auch wenn die Sonne mal weg bleibt, sollte ich mind. ca. 3kWh Speicherkapazität haben. Ich habe mich deshalb für die „optionale Erweiterung entschieden“.

"BASISAUSSTATTUNG"

OPTIONALE ERWEITERUNG

Bei einem Stromausfall wird innerhalb von wenigen Stunden Telefon und Internet ausfallen. Dann wirst du wichtige Informationen überwiegend über Radio bekommen.

8. RADIO

Ja, auch in Zeiten von Internet und Handy, ist es doch das gute alte Radio, über das man bei Stromausfall noch am längsten Informationen erhalten können wird.

Weitere Infos zum Thema Radio findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

  • vorhandenes Smartphone mit Radio-Funktion (hoffentlich geladen)
  • Smartphone-Ladegerät

OPTIONALE ERWEITERUNG

Wenn es schnell gehen muss, kannst du nicht erst alle deine wichtigen Dokumente zusammensuchen. Deshalb solltest du sie an einem Ort abheften und sicherheitshalber eine weitere Kopie an einem anderen Ort lagern.

9. DOKUMENTENSICHERUNG

Von wichtigen Dokumenten sollte man nicht nur für Krisenzeiten Kopien anfertigen und sie sicher aufbewahren.

Wie du deine Dokumente am besten sicherst, habe ich dir hier zusammengefasst.

BASISABSICHERUNG

in einem Dokumentenordner abgeheftet:

  • Geburtsurkunden
  • Heiratsurkunden
  • Familienstammbuch
  • Personalausweise / Reisepässe
  • Einkommensbescheinigungen
  • Einkommenssteuerbescheide
  • Renten-/Pensionsbescheinigungen
  • Meldenachweise des Arbeitsamtes
  • Qualifizierungsnachweise (Zeugnisse, Fortbildungsnachweise, etc.)
  • Führerscheine
  • Fahrzeugpapiere
  • Grundbuchauszüge
  • Zugangsdaten und Kennwörter für Bankkonten, Email-Konten, …)
  • Unterlagen zu Bankkonten, Sparbüchern, Wertpapier-Depots, etc.
  • Unterlagen zu wichtigen Verträgen (Mietverträge, Leasingverträge, Kreditverträge, etc.)
  • Versicherungsunterlagen (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Kfz-Versicherung, Haftpflichtversicherung, etc.)
  • Rechnungen / Quittungen zu Wertgegenständen
  • Fotos von deiner Wohnung, deinen Wertgegenständen und deinen Fahrzeugen
  • aktuelle Fotos von Familienangehörigen (für den Fall dass du sie suchen musst)
  • persönliche Fotosammlung / Erinnerungen
  • Adresslisten deiner Freunde und Bekannte
  • Testamente
  • Patientenverfügungen
  • Vollmachten

OPTIONALE ERWEITERUNG

  • zusätzliche Kopien an unterschiedlichen Orten auf unterschiedlichen Speichermedien in unterschiedlichen Formaten (z.B. Papier, USB-Stick, CD-Rom, …)
  • weitere Dokumente sichern
  • Dokumentensicherung regelmäßig aktualisieren
Ein Notgepäck sollte nur ein Gepäckstück umfassen, z.B. einen großen Notrucksack. Im Notfall muss es schnell gehen. Deshalb solltest du dir schon jetzt einen Plan machen, was du alles in Notgepäck packst. Sachen, die du im Alltag nicht brauchst, kannst du schonmal einpacken, den Rest erst dann, wenn du es brauchst.

10. NOTGEPÄCK

Die beste Vorsorge Zuhause hilft dir nichts, wenn du dein Zuhause (schnell) verlassen musst.

Für diesen Fall solltest du in der Lage sein, dir innerhalb kürzester Zeit ein Notgepäck zusammenzustellen.

Ausführliche Informationen zum Thema Notgepäck findest du hier.

BASISAUSSTATTUNG

OPTIONALE ERWEITERUNG

  • Arbeitshandschuhe
  • Isomatte
  • Digitalkamera inkl. Ersatzbatterien
  • Tierabwehr-Spray
  • Kerzen
  • Toilettenpapier
  • Schokolade
  • Zelt
  • Plane
  • Müllsäcke
  • Kabelbinder
  • Panzertape
  • Schnur
  • Camping-Kocher (im Essgeschirr-Set oben enthalten) mit Ersatzkartuschen oder HOBO-Kocher, z.B. TOMSHOO tragbarer Holzofen aus Edelstahl *
Bargeld ist nicht so wichtig, wie die anderen Bereiche der Vorsorge für Krisen. Trotzdem solltest du einen kleinen Vorrat anlegen.

11. BARGELD

Das Thema Bargeld wird bei der Krisenvorsorge meiner Meinung nach überbewertet.

Bevor man sich Zuhause einen großen Bargeld-Vorrat anlegt, sollte man meines Erachtens eher seine anderen Vorräte aufstocken.

Ich finde, es reicht, wenn du pro Person rd. 100€ Bargeld Zuhause hast.

Warum ich Bargeld nicht so wichtig finde und weitere Infos zum Thema habe ich hier ausführlicher beschrieben.

Sicherheit ist neben Freiheit ein wesentliches Grundbedürfnis von Menschen, nicht nur in Krisen. Deshalb gelten meine Tipps nicht nur für Krisen. Du solltest dein Zuhause vor Einbruch schützen, dich nicht unnötig Gefahren aussetzen, Löschmittel bereithalten und dich mit anderen zusammenschließen und euch gegenseitig helfen.

12. SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

Der Bereich Sicherheitsvorkehrungen besteht im wesentlichen aus zwei Bausteinen:

  • richtiges Verhalten in Krisensituationen.
    Alles Wichtige dazu findest du hier.
  • materielle Sicherheitsvorkehrungen:

EINBRUCHSCHUTZ

BRANDSCHUTZ

Wenn du in einer Krisensituation mit deiner Ausrüstung nicht umgehen kannst und dir die Verhaltenstipps nicht gemerkt hast, hast du ein Problem. Das Internet wird in den meisten Krisen nach wenigen Stunden ausfallen und du kannst nicht mehr googeln. Für diesen Fall solltest du alles Wissen was du brauchst auf Papier oder in deinem Kopf haben.

13. INHALTLICHE VORBEREITUNG

Alles wichtige zur inhaltlichen Vorbereitung findest du hier.

 

Hier stelle ich dir weitere sinnvolle Ausrüstungsgegenstände vor, die nicht nur in Krisenzeiten nützlich sind.

14. WEITERE NÜTZLICHE AUSRÜSTUNGSGEGENSTÄNDE

Hier ergänze ich nach und nach weitere Ausrüstungsgegenstände, die nicht nur in Krisenzeiten nützlich sind, wie z.B.:

  • kleiner Treibstoffvorrat
  • Solar-Power-Bank
  • Panzertape
  • Paketschnur
  • Seile
  • Blumenbindedraht
  • Silikatgel
  • Nähnadeln
  • Sicherheitsnadeln
  • Haushaltsgummis
  • Küchenrolle
  • Ohrstöpsel

Zu einigen dieser Ausrüstungsgegenstände werde ich in einiger Zeit auch eigene ausführlichere Blogartikel veröffentlichen.

Jetzt liegt es an dir!

Fange noch heute an , für dich (und deine Familie / Freunde) vorzusorgen!

Du hast noch Fragen oder eine Meinung zum Artikel?
Dann hinterlasse doch einen Kommentar oder schreibe mir.
Ich freue mich darauf von dir zu hören!

Hinweis zu den Produktlinks:
Bei einem Teil der Produktlinks handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen dieser Links klickst und etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass es dadurch für dich teurer wird.
Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, ob oder wie ich bestimmte Produkte bewerte und bewerbe. Ich empfehle dir ein Produkt nur dann, wenn es mich wirklich überzeugt hat und nicht weil ich für deinen Kauf eventuell eine Provision erhalte.
Alle Affiliate-Links habe ich als solche mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet, damit du diese auf den ersten Blick erkennen kannst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments